kgv-holzbüttgerhaus-kleingärtnerverein-kaarst

Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V. Kaarst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V.
Der Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V. in Kaarst
mit 57 Kleingärten bietet dem Gartenfreund
  • einen eigenen Schrebergarten und
  • ein aktives Vereinsleben.


zum Beitrag: Holzbüttgerhaus

zum Beitrag:
Der eigene Schrebergarten
kgv-holzbüttgerhaus-schrebergarten-kaarst
Der Kleingarten gestern und heute
Der Kleingarten erfüllt heute dem Menschen andere Wünsche als noch vor dreißig Jahren.
Das Kleingartenwesen erlebt eine Erneuerung in der Ausgestaltung und eine bestätigende Kontinuität der ideellen Motivation.

Die Entstehung der Kleingärten ist auf zwei Grundbedürfnisse des Stadtbewohners zurückzuführen.

Zum einen sollte der Kleingarten der unmittelbaren Selbstversorgung mit frischem Obst und gesundem Gemüse der weniger wohlhabenden Arbeiter dienen.
Im Bundeskleingartengesetz ist die Gesamtgröße einer Pachtparzelle im Kleingärtnerverein auf maximal 400 m² begrenzt.
Hiervon sind ⅓ mit Nutzpflanzen, insbesondere zur Gewinnung von Gartenbauerzeugnissen für den Eigenbedarf zu bewirtschaften.

Zum anderen sollte der Schrebergarten der körperlichen Ertüchtigung und seelischen Gesundung der Stadtkinder einen Ort geben.
In Leipzig wurden auf einem Freigelände des Turnvereins damals Gärten angelegt, die später nach dem Orthopäden Moritz Schreber benannt werden sollten.
Körperliche Betätigung in der Natur war als Gesundheitsprophylaxe bereits bekannt.

Heute steht bei vielen Gartenpächtern die Erholung vom Arbeitsalltag im Vordergrund.
Das bedeutet nun aber nicht, dass sie nur noch eine Ersatzfläche für vernachlässigte kommunale Freibäder mit großer Liegewiese suchen.

Der arbeitende Mensch von heute sehnt sich nach Selbstbestimmtheit im Tun.

So kann es sein, dass ihm das Pflanzen und Ernten von einigen Kohlrabipflanzen als erschöpfendes Erlebnis zum Glück verhilft.
Die abverlangte Geschwindigkeit eines Arbeitsprozesses und der Rang eigener Kreativität ist am Arbeitsplatz aktuell nur selten mit dem persönlichen Wohlbefinden vereinbar.
Um so wichtiger ist für den einzelnen der persönliche Raum in der Natur, in dem er sich selbst und seine eigene Leistungsfähigkeit in selbstgewähltem Maß einbringen kann.

Dem aktuellen Vereinsvorsitzenden Franz Joachim Zimmermann ist ein entspanntes und respektvolles Verhältnis der Vereinsmitglieder untereinander sehr wichtig.
Gemäß dem Leitsatz: "Jeder nach seiner Façon" akzeptiert er die individuelle Ausgestaltung der Parzellen unter dem Aspekt gegenseitiger Rücksichtnahme und der Einhaltung des Bundes-Kleingartengesetz.
Hüttenbau und Sperrgut-Ansammlungen werden nicht toleriert.



 
 
Termine 2019
Nutzen Sie unsere Terminübersicht für Ihre Jahresplanung.

Unsere Termine 2019 werden kontinuierlich aktualisiert.

Terminübersicht 2019
kgv-holzbüttgerhaus-startseite-Termine 2019
Freie Gärten
Wer einmal einen eigenen Garten hat, gibt ihn so schnell nicht wieder her.

Und doch entwickeln sich manchmal Umstände, die einen Pächterwechsel veranlassen.
Mehr dazu auf: Freie Gärten

Freie Gärten — Pächterwechsel
kgv-holzbüttgerhaus-startseite-Freie Gärten
Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V. — Bildergalerie
Unsere Bildergalerie wird ständig erweitert und aktualisiert.


Bilder unserer Kleingartenanlage
kgv-holzbüttgerhaus-startseite-Bildergalerie
Formulare online
Auch im Vereinsleben gibt es etwas Bürokratie.
Die entsprechenden Formulare stellen wir hier zur Verfügung:


Formulare im Verein online
kgv-holzbüttgerhaus-startseite-Formulare online
Kontakt
Bei Fragen zu unserem Verein oder zur Kleingartenanlage in Holzbüttgen
nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten
kgv-holzbüttgerhaus-zum Kontaktformular
Impressum
Der Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V. handelt gemäß Brüsseler Reglementierung Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

gehe zu: Impressum


Betrieb der Webseite
kgv-holzbüttgerhaus-betrieb der webseite
Holzbüttgerhaus
Das Holzbüttger Haus und die zugehörige Fläche ist eine historische Örtlichkeit.
Zunächst als Burgfeste der Holzbüttger Ritter mußten die Kämpfe um die Vorherrschaft im Rheinland ausgehalten werden.
Nach der Zerstörung der Burg wurde an gleicher Stelle der Gutshof Holzbüttger Haus aufgebaut.

Mehr dazu auf den Seiten: Kaarst - Geschichte in Straßen

Unsere Kleingartenanlage Holzbüttger Haus liegt in einem uralten Feuchtgebiet.
Die Flurbezeichnungen auch der umliegenden Ländereien weisen mit den Silben ...broich auf Bruchgelände, Sumpfland hin.
Aktuell stoßen wir in den unteren Gärten nach einer Grabung von 1,20m bereits auf Grundwasser.
Während wir eine entsprechende Fauna heute als höchst interessant bewerten, besonders die Reptilien, haben langlebige Großgehölze es im Bruchland sehr schwer.
Eschen zum Beispiel sind aktuell starkem Befallsdruck von dem Pilz Hymenoscyphus pseudoalbidus ausgesetzt.
Kommt nun auf einen so geschwächten Baum die Situation hinzu, dass Bodenbewegungen durch unterirdische Wasserläufe ein ständiges und kräftezehrendes Nachfassen der Wurzeln veranlassen, kann der Baum aus Kraftmangel teilweise brechen.
Bei der Esche ist dieses Phänomen deshalb erwähnenswert, da unserer Bevölkerung vor der Zwangstaufe des Widukind und der damit einhergehenden Zwangsabgabe für Papst Stefan ( Kirchensteuer ) die alten Eschen als Versammlungsstätte dienten.
Eschen sind somit erhaltenswerte Spuren der Kultur unserer Breitengrade und Klimazone.

In diesem Feuchtgebiet trat die Krur an die Oberfläche.
Die Krur war ein Bach von ebendort in Richtung Neuss.
Sie diente zeitweilig der Bewässerung des mittelalterlichen Stadtgrabens von Neuss und damit auch der Wasserversorgung der Neusser.
Während der französischen Besatzung wurde der Nordkanal vorangetrieben und dabei die Krur ausgetrocknet.
Natur ist jedoch nicht aufhaltbar, auch nicht von Napoleon.
Wenn wir heute mit offenen Augen südlich des Nordkanals spazieren und die Bodenbeschaffenheit beobachten, können wir den alten Wasserlauf verfolgen.
Bei Grabungen in den unteren Gärten nahe der Zuwegung "An der Kleingartenanlage" lassen sich die entsprechenden Spuren aus Tonerde, braunkohleartig gepresstem Moorsubstrat, anmoorigem Humusboden und Feinsand freilegen.

Mehr dazu ist nachlesbar im Buch des Herrn Remmen, herausgegeben durch die Heimatfreunde Neuss.

Holzbüttger Haus — historische Stätte
kgv-holzbüttgerhaus-startseite-historische-Stätte
Das vergessene Flüsschen „Krur“,
kgv-holzbüttgerhaus-startseite-krur
Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V. — Bedeutung für Kaarst
Der Kleingärtnerverein Holzbüttgerhaus e.V. hat eine hohe Bedeutung für Kaarst.

Viele Spaziergänger nutzen die Grünanlage als ortsnahes Erholungsgebiet.
Der scheinbar unerschöpfliche Strassenverkehr der Strassen "Am Duffes Pohl" und der K4 - "Antoniusstrasse" machen die Ruhezone "An der Kleingartenanlage" für umliegende Anwohner unverzichtbar.

Während der wiederholten Besuche kann Teilhabe am floralen Zyklus erlebt werden.
Der einzelne Kleingärtner hat bestimmte Anbaukulturen entwickelt, die für Besucher ohne eigenen Obst- oder Gemüsegarten staunenswert sein können.

Als Rückzugsort für viele Kleinsäuger, Insekten, Reptilien und als Futterstelle für zahlreiche Vogelarten bereichern unsere Schrebergärten die "Grüne Vielfalt" im Stadtgebiet von Kaarst.
Bedeutung für Kaarst
kgv-holzbüttgerhaus-Bedeutung für Kaarst
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü